EKD: News

22. Februar 2019

  • „Ich habe eine Stimme und diese Stimme kann ich benutzen“
    Bei den Vereinten Nationen (UN) in New York arbeiten Vertreter aus 193 Ländern an nicht weniger als dem Weltfrieden. Seit September hilft Rebekka Pöhlmann aus Bayreuth mit. Sie hat ihre Pfarrausbildung bei der bayrischen Landeskirche um ein Jahr verlängert und macht ein Spezialvikariat bei der UNO.
  • Musik zur Jahreslosung
    Die Jahreslosung ziert nicht nur Poster, Plakate oder Postkarten – seit jeher inspiriert sie auch Musiker. Es gibt Vertonungen, die für den größeren oder kleineren Rahmen, bei Gottesdienst und Andachten, aber auch in Gemeindegruppen oder auf Freizeiten einsetzbar sind. Hier eine kleine Auswahl.
  • Zentralrat der Juden wünscht Militärrabbiner in der Bundeswehr
    Der Präsident des Zentralrats der Juden in Deutschland Josef Schuster hat sich für die Einsetzung eines Militärrabbiners in der Bundeswehr ausgesprochen. Derzeit gebe es in der Bundeswehr zwischen 250 und 300 jüdische Soldaten. Daher wünsche die jüdische Gemeinschaft eine Militärseelsorge auf der Grundlage eines Staatsvertrags.
  • EKD-Ratsvorsitzender würdigt päpstliches Engagement gegen sexualisierte Gewalt
    Mit Blick auf die Beratungen katholischer Bischöfe im Vatikan zu sexualisierter Gewalt in der Kirche würdigt der EKD-Ratsvorsitzende, Heinrich Bedford-Strohm, das Engagement von Papst Franziskus. Er begrüße, „dass Papst Franziskus die intensiven Debatten der katholischen Kirche um sexualisierte Gewalt nun in einem Bischofstreffen zusammen führt, um daraus die notwendigen Schlüsse zu ziehen“.
  • Volker Jung: Digitalisierung muss die Welt gerechter machen
    Das EKD-Ratsmitglied Volker Jung hat die Kirchen dazu aufgerufen, die digitale Transformation aktiv mitzugestalten. Dies erfordere eine kommunikative Weiterentwicklung und eine ethische Gestaltung der Digitalisierung, sagte der Kirchenpräsident der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau auf dem Kongress „Meet@IT.Menschlich19“ in Kassel.

EKD: Predigten

Der Feed konnte nicht gefunden werden!

EKD: Pressemitteilungen

22. Februar 2019

  • „Orgel des Monats Februar 2019“ in Otterndorf
    Die mehr als 275 Jahre alte Orgel in der St. Severi-Kirche in Otterndorf (Niedersachsen) ist die „Orgel des Monats Februar 2019“ der Stiftung Orgelklang.
  • Bund, Länder und Kirchen verlängern Anmeldefrist der Stiftung Anerkennung und Hilfe
    Die Stiftung Anerkennung und Hilfe erbringt Anerkennungs- und Unterstützungsleistungen an Betroffene, die zwischen 1949 und 1975 als Kinder oder Jugendliche in der Bundesrepublik Deutschland bzw. im Zeitraum von 1949 bis 1990 in der ehemaligen DDR in stationären Einrichtungen der Behindertenhilfe oder stationären Einrichtungen der Psychiatrie Leid und Unrecht erfahren haben und heute noch an den Folgen leiden.
  • Ökumenischer Empfang der Kirchen bei der Berlinale
    Bei ihrem traditionellen ökumenischen Empfang anlässlich der 69. Internationalen Filmfestspiele Berlin haben die katholische und evangelische Kirche heute den scheidenden Leiter der Berlinale, Dieter Kosslick, geehrt.
  • Präses Schwaetzer zur Trennung von Kirche und Staat
    Ab dem 6. Februar 1919 tagte in Weimar die Deutsche Nationalversammlung. Anlässlich des 100. Jahrestages der konstituierenden Sitzung erinnert die Präses der Synode der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), Irmgard Schwaetzer, an die Bedeutung der in der Weimarer Verfassung verankerten Trennung von Staat und Kirche.
  • „KiBa-Kirche des Monats Februar 2019“ in Eichholz
    Die Dorfkirche St. Trinitatis in Eichholz (Evangelische Landeskirche Anhalts) wird von der Stiftung zur Bewahrung kirchlicher Baudenkmäler (Stiftung KiBa) als „Kirche des Monats Februar 2019“ gewürdigt.

EKD: Vorträge

Der Feed konnte nicht gefunden werden!

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen