Sofa-Gottesdienst 24.01.2021

Ein „Sofa-Gottesdienst“ – allein oder in Gemeinschaft

Suchen Sie sich für diesen Gottesdienst einen schönen Platz in Ihrer Wohnung, zünden Sie eventuell eine Kerze an und beginnen Sie einfach mit dem Kreuzzeichen:

Im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes. - Amen.

Glücklich schätzen kann sich jede und jeder, wer in der gegenwärtigen Krisensituation beruflich abgesichert ist. Noch mehr ist glücklich zu schätzen, wer einer Beschäftigung nachgehen kann, die für sie oder ihn zur Berufung geworden ist, die sie persönlich ausfüllt und Freude bereitet.
Wie wird aus einer Aufgabe eine Berufung? Die Evangelien erzählen, wie sich Jesus von der Not der Menschen, die ihm begegneten, herausfordern ließ und wie er so seine eigene Sendung und Berufung gefunden hat. Jesus hat Menschen aufgefordert, es ihm gleich zu tun und ihm nachzufolgen. Auch wir werden vom Leben und von unserem Glauben an das Reich Gottes herausgefordert, unsere persönliche Berufung zu suchen.
Bitten wir den Herrn, dass er uns die zu uns passende Lebensaufgabe und den rechten Weg finden lässt.

Herr, Jesus Christus,
der Geist Gottes hat dich angetrieben, die Frohe Botschaft vom Reich Gottes den Menschen nahe zu bringen. Herr, erbarme dich.

Du forderst Männer und Frauen auf, dir in deinem Engagement zu folgen.
Christus, erbarme dich.

Du sendest uns aus, deine Frohe Botschaft in unsere gegenwärtige Welt hineinzutragen.
Herr, erbarme dich.

 

Markusevangelium 1, 14-20

Nachdem Johannes ausgeliefert worden war, ging Jesus nach Galiläa;
er verkündete das Evangelium Gottes und sprach: Die Zeit ist erfüllt,
das Reich Gottes ist nahe. Kehrt um und glaubt an das Evangelium!
Als Jesus am See von Galiläa entlangging, sah er Simon und Andreas, den Bruder des Simon,
die auf dem See ihre Netze auswarfen; sie waren nämlich Fischer.
Da sagte er zu ihnen: Kommt her, mir nach! Ich werde euch zu Menschenfischern machen.
Und sogleich ließen sie ihre Netze liegen und folgten ihm nach.
Als er ein Stück weiterging, sah er Jakobus, den Sohn des Zebedäus, und seinen Bruder Johannes;
sie waren im Boot und richteten ihre Netze her. Sogleich rief er sie und sie ließen ihren Vater Zebedäus mit seinen Tagelöhnern im Boot zurück und folgten Jesus nach.

 

Ein kurzer Impuls zum Evangelium

Du berufst auch heute Frauen und Männer

Gott sagte:
Geh, folge mir nach!
Und ich sagte: Wer, ich?
Und Gott sagte: Ja, Du.

Und ich sagte:
Ich habe so viel zu tun,
meine Zeit wird mir knapp,
und ich kann das meiner Familie nicht zumuten.

Und Gott sagte:
Ich brauche dich!
Und ich sagte: Lieber Gott,
ich gehöre nicht zu den Leuten,
die sich wichtig machen.

Was ist, wenn ich Fehler mache?
Sie werden über mich reden,
und sie werden mich lächerlich machen!
Und - ich habe Angst!

Und wieder sagte Gott:
Geh, folge mir nach!
Und ich fragte: Muss ich?
Kann es nicht jemand anderer sein?

Und Gott fragte: Liebst du mich?
Dann geh und folge mir nach - Schritt für Schritt.
Ich werde mit dir sein.

Fürbittendes Gebet

Guter Gott, du siehst die Nöte der Menschen. Höre auf unsere Bitten!

Für alle, die in der gegenwärtigen Krise ihre Beschäftigung und ihr Einkommen verloren haben.
Führe sie dieser Unsicherheit und Not heraus.

Für alle, deren Leben durch eine plötzliche Krankheit oder einen Schicksalsschlag durcheinander geworfen worden ist. Lass sie wieder Halt und Gesundheit finden.

Für alle, die du berufst, einen Dienst in der Kirche auszuüben.
Lass sie spüren, dass sie gebraucht werden, und gib ihnen die Kraft, ihrer Berufung zu folgen.

Für alle, die einen Beruf oder eine ehrenamtliche Tätigkeit zum Wohl der ganzen Gesellschaft ausüben. Lass sie sich ihrer Verantwortung bewusst sein und schenke ihnen Freude an ihren Aufgaben.

Für alle, die sich in der Entwicklungshilfe oder in einem internationalen Hilfsdienst engagieren.
Lass ihr Engagement Früchte tragen für eine gute Zukunft.

Für alle unsere Verstorbenen, besonders für jene, denen wir als Gemeinschaft Dank schulden.
Schenke ihnen ewige Freude und Erfüllung bei dir.

Vater unser

Bitte um den Segen

Gott, Anfang und Ende,
zeitlos und doch in jeder Zeit -
segne uns.

Du, Schöpfer und Erhalter der Welt,
in allen Dingen finden wir die Spuren deiner Liebe -
bewahre uns.

Du, Erlöser und Befreier aller Menschen,
in allen Worten liegt die Sehnsucht nach dir –
behüte uns.

Du, Vollender alles Unfertigen,
in unseren Häusern und Ruinen will dein Geist wohnen,
leite uns.

Im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes. Amen.

 


von:

Pfarrer André Pollmann

Kirchplatz 5

33428 Harsewinkel

05247/636260

 

 

Drucken E-Mail

Besuch der Kirchen während des Lockdowns

Unsere Kirchengemeinde setzt in der Zeit des Lockdowns weiter die Präsenzgottesdienste aus.

Dennoch ist der Besuch der Kirchen möglich (mit Ausnahme am Sonntagvormittag). Hierfür ist die Anmeldung im Gemeindebüro grundsätzlich notwendig! Also: Wer die Kirche besuchen möchte, muss sich vorher im Gemeindebüro anmelden mit Angabe des Terminwunsches. Zu berücksichtigen ist weiter, dass der Besuch nach den Kontaktbestimmungen der aktuellen Corona-Schutzverordnung stattfinden muss, dh.: Menschen eines Haushalts plus 1 weiteren Person.

Das Gemeindebüro ist von Mo-Fr. in der Zeit von 9-12 Uhr telefonisch erreichbar (05247/2130) oder per email: email-gemeindeamt

Drucken E-Mail

 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen